Management – welchen Einfluss hat das optische Erscheinungsbild auf die Karriere?

Management - welchen Einfluss hat das optische Erscheinungsbild auf die Karriere?

Das äußere Erscheinungsbild hat einen bestimmten Einfluss auf die Karriere. In Studien wurden deutliche Zusammenhänge zwischen dem Aussehen und den Karrierechancen festgestellt. Auf den optischen Gesamteindruck wird bereits im Bewerbungsgespräch geachtet.

Kompetenz und Souveränität vermitteln

In vielen Branchen gehört ein Dresscode zu den ungeschriebenen Regeln. Vor allem in Führungspositionen sollte deshalb besonders auf die Wahl der Kleidung geachtet werden, da die äußere Erscheinung im Managementbereich Kompetenz und Souveränität vermitteln soll. Neben Fachwissen und guten Umgangsformen zählt auch das Outfit zu den in führenden Positionen erwarteten Voraussetzungen. Es wird davon ausgegangen, dass der optische Eindruck die Wahrnehmung einer Person durch andere ebenso beeinflusst wie die Körperhaltung, Mimik und Gestik. Da der erste Eindruck innerhalb weniger Sekunden entsteht, kann ein negatives Urteil weder durch persönliche Qualitäten noch durch Fachkenntnis ausgeglichen werden. Obwohl angenommen wird, dass es im Management hauptsächlich auf fachliche Qualitäten ankommt, ist die berufliche Qualifikation nicht der alleinige Faktor, der darüber entscheidet, ob die Karriere erfolgreich verläuft. Im beruflichen Umfeld hat das Äußere oft einen größeren Einfluss auf die Karrierechancen als allgemein angenommen wird. In wissenschaftlichen Studien konnte belegt werden, dass zwischen einem guten Aussehen und dem wirtschaftlichen Erfolg gewisse Zusammenhänge bestehen. Es wird deshalb empfohlen, sorgfältig auf das Outfit zu achten, wenn eine Führungsposition angestrebt wird. Auf Schmuck sollte im Management hingegen möglichst verzichtet werden, da Armbänder, filigrane Ketten oder modische Ohrstecker mit Oberflächlichkeit in Verbindung gebracht werden und somit für eine verantwortliche Position ungeeignet erscheinen. Erlaubt sind hingegen der Ehering sowie eine hochwertige Armbanduhr, vorausgesetzt, Schmuckstücke und Uhr sind von hoher Qualität. Exklusive Uhren gelten als Statussymbole, die zu formellen Anlässen getragen werden können. Luxusuhren wie die Longines Uhren zeichnen sich durch hohe Präzision und elegantes Design aus. Luxuriöse Uhren, Vintagemodelle und Sammlerstücke findet man online wie bei dieser auf Luxusuhren spezialisierten globalen Plattform. Bei der Uhrengröße sollte der Handgelenksumfang berücksichtigt werden, damit der Zeitmesser elegant und zurückhaltend wirkt. Zu den Qualitätsmerkmalen, auf die bei Uhren mit Metallarmbändern geachtet werden sollte, gehören hautfreundliche und hochwertige Materialien sowie eine sorgfältige Verarbeitung.

Die Zusammenhänge zwischen gepflegtem Äußeren und wirtschaftlichem Erfolg

Meist wird eine Armbanduhr am Gelenk der nicht-dominanten Hand getragen. Dennoch tragen Linkshänder ihre Uhren oft am linken Handgelenk, da die rechtsseitige Krone zum Stellen und Aufziehen der Uhr auf diese Weise leichter betätigt werden kann. Ob die Uhr rechts oder links getragen wird, ist eher von den Gewohnheiten des Trägers abhängig. In einer Managementposition sollte auf ein gepflegtes Äußeres geachtet werden. Besonders in Führungsebenen von Unternehmen wird auf ein klassisches Erscheinungsbild Wert gelegt. Unabhängig von der Branche gilt, dass die Kleidung perfekt sitzen muss. Durch einen schlecht sitzenden Anzug oder ein unpassendes Kostüm kann der Eindruck von Nachlässigkeit entstehen. Bei beruflichen Anlässen sollten deshalb hochwertige Materialien und ein perfekter Schnitt einem legeren Kleidungsstil vorgezogen werden. Neben der Kleidung sind auch korrekte Umgangsformen für die Karriereentwicklung von Bedeutung. Der Schlüssel zum Erfolg ist hingegen der richtige Mindset, da Visionen und Durchhaltevermögen für das Erreichen der Ziele unbedingt notwendig sind.

Autor: Redaktion

 
Werbung

Wie denkst du darüber? Teile uns deine Meinung mit! Hinterlasse doch einen Kommentar: