Wie können Jungunternehmer ein erfolgreiches T-Shirt-Business im Internet gründen?

Wie können Jungunternehmer ein erfolgreiches T-Shirt-Business im Internet gründen

Der Wunsch vieler junger Menschen ist es, unabhängig und frei zu arbeiten. Dazu gehört dann auch das Arbeiten von zu Hause aus bzw. von den schönsten Hotspots weltweit. Um sich diesen Traum zu verwirklichen, muss erst mal die passende Idee her. Wer sich bereits mit dem Thema Geld verdienen im Internet auseinandergesetzt hat, der ist sicherlich auf die Möglichkeit gestoßen, seine eigenen T-Shirts in einem Shop zu verkaufen. Beginner können hierfür auch spezielle Plattformen nutzen, um schnell Geld verdienen zu können. In diesem Artikel erfahren Neugierige die wichtigsten Informationen dazu.

Was muss man beachten, damit man mit einem Onlineshop Geld verdienen kann?

Natürlich baut sich der Online Shop nicht von heute auf morgen auf. In erster Linie ist es wichtig, dass man genügend Reichweite hat oder mit beispielsweise Facebook Ads seinen Shop bekannt macht. So ist es nach der Ideenfindung wichtig, dass man sich entscheidet, ob man die T-Shirt Designs selbst macht oder ob man die Erstellung auslagern möchte. Hier können sich Gründer, die Frage stellen, ob und wie viel Zeit sie pro Design brauchen. Wer das gerne macht, der kann es selbst übernehmen. Ist der Zeitaufwand aber zu hoch und wäre die Auslagerung günstiger, dann können sich Unternehmer für die andere Variante entscheiden.

Wenn genügend Kapital vorhanden ist und man das Geld darin investieren möchte, dann kann man sofort einen Online Shop gründen.

Will man einen Online Shop eröffnen, darf man folgende Punkte berücksichtigen:

  • Erst, wenn der Shop bekannt ist, wirft er entsprechend auch Umsätze ab. Sind Gründer auf das sofortige Kapital und die zeitnahen Verkäufe angewiesen, dann sollte man es mit den alternativen Verkaufsseiten probieren. Natürlich gibt es auch hier keine Garantie, doch erfahrungsgemäß werden hier mehr T-Shirts verkauft, da der Traffic deutlich höher ist.
  • Für die Erstellung eines Online Shops muss die richtige Shop-Software gesucht werden.
  • Damit die Seite bekannt wird, darf die Homepage natürlich auch entsprechend SEO-optimiert werden. So wird sie bei Google gelistet und die Verkäufe steigern sich automatisch durch die Besucherzahlen.
  • Die Seite sollte schön und benutzerfreundlich sein. Wenn dies der Fall ist, dann halten sich Besucher viel lieber auf und kaufen am Ende dann die Produkte. Gerade die Mockups sollten gut dargestellt werden, sodass sich der Endkunde ein gutes Bild vom Shirt machen kann. Ansonsten wird er sich höchstwahrscheinlich gegen den Kauf entscheiden. Ob das T-Shirt nun an einer echten Person oder Puppe dargestellt wird, muss jeder Shop-Inhaber selbst entscheiden.
  • Regelmäßige Uploads passender Blogbeiträge auf der Seite machen die Homepage deutlich attraktiver für den Besucher.
  • Bekanntmachung der Seite durch Facebook-Ads oder Werbung auf Instagram: Wer wirklich seinen Shop pushen möchte, der muss sich in der Weite des Internets einiges einfallen lassen. Heutzutage funktionieren Facebook-Ads oder das Zuschicken der Ware an Influencer sehr gut, um seine eigene Marke bekannt zu machen.

Wer diese Punkte beachtet, der wird mit ein bisschen Herumprobieren und experimentieren gute Ergebnisse erzielen. Natürlich dürfen auch bei den verschiedenen Designs einige Punkte beachtet werden.

Die richtigen Designs finden

Möchten Unternehmer viele Verkäufe haben, müssen sich die Designs der T-Shirts dem Kunden anpassen. So sollte man – bevor man einfach Designs macht, bzw. erstellen lässt – eine Nischensuche absolvieren. Dadurch können Gründer herausfinden, welche T-Shirts überhaupt beliebt sind. Wer unsicher ist, der kann sich auch bei den Konkurrenzseiten umsehen oder spezielle Programme kaufen, die den Trend gewisser Nischen verfolgen. Mit diesen Ergebnissen kann man am Ende genau sagen, welche Shirts gesucht werden und welche nicht.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, mit seinem Shop einfach sein Ding zu machen und diese Designs herauszubringen, die einem selbst am besten gefallen. Jeder darf dies ausprobieren und schauen, was besser funktioniert.

Lässt man die T-Shirts komplett selbst fertigen, d.h. man hat direkten Kontakt mit dem Hersteller des Stoffes, dann ist es gut, wenn man dabei auf Nachhaltigkeit und Bio-Baumwolle achtet. Immer mehr Menschen möchten keine Massenwaren mehr haben, sondern legen mehr Wert auf Qualität statt Quantität. Natürlich muss das ins Konzept des Gründers passen.

Das könnte Neugierige auch interessieren: https://www.3minutencoach.com/mit-dem-eigenen-games-shop-online-richtig-durchstarten-so-geht-es-spielend-leicht/.

Autor: Redaktion

 
Werbung

Wie denkst du darüber? Teile uns deine Meinung mit! Hinterlasse doch einen Kommentar: