Wie kalkulierte Risiken ihr Berufsleben verbessern können

Wie kalkulierte Risiken ihr Berufsleben verbessern können

Lohnt es sich, Risiken einzugehen, um im Berufsleben voranzukommen? Ist es nicht zu gefährlich, die aktuelle Situation aufs Spiel zu setzen? Wer in seinem Berufsleben vorankommen will, hat sich diese und ähnliche Fragen sicherlich schon häufiger gestellt. Denn irgendwann ist im herkömmlichen Karriereverlauf ein Punkt erreicht, an dem es nicht mehr weitergeht. Es sei denn, man nimmt ein Risiko in Kauf. Wie groß muss dieses Risiko sein? Lohnt es sich, dieses einzugehen? Wir geben Antworten auf diese Fragen, stellen ein paar Beispiele von risikofreudigen Menschen vor und helfen Ihnen, Ihr Risiko richtig einzuschätzen.

Wir kennen erfolgreiche Gründer, die scheinbar problemlos jedem Risiko die kalte Schulter gezeigt haben und mit Erfolg belohnt wurden. Steve Jobs, Elon Musk und Jeff Bezos sind die bekanntesten Beispiele von erfolgreichen Gründern, die den herkömmlichen Arbeitstag hinter sich gelassen haben. Alle drei sind in ihren Laufbahnen Risiken eingegangen und wurden dafür belohnt. Warum sollten Sie vor Risiken zurückschrecken? Natürlich kann man diesen Erfolg nicht einfach nachbilden. Für jeden erfolgreichen Gründer oder Mitarbeiter, der sich bis an die Spitze eines Unternehmens vorgearbeitet hat, gibt es genügend Gegenbeispiele.

Risiken einzugehen kann Sie in Ihrem Berufsleben zu mehr Erfolg führen: mehr Geld, eine bessere Position und mehr Ansehen. Aber Risiko ist nicht gleich Risiko. Wenn Sie wie im Online Casino alles auf eine Karte setzen, könnte dies schnell nach hinten losgehen. Sie sollten stattdessen ein kalkuliertes Risiko eingehen. Denn: Sie müssen nicht alles auf eine Karte setzen, wenn Sie im Berufsleben vorankommen wollen.

Nehmen wir an, dass Sie sich langfristig selbstständig machen wollen. Dies bedeutet nicht, dass Sie Ihren aktuellen Job kündigen sollten und sich zu 100% auf ihr Start-up konzentrieren müssen. Denn hier gehen Sie tatsächlich ein Risiko ein, welches keine guten Aussichten mit sich bringt. Alternativ sollten Sie Ihren Job weitermachen und Ihre Selbstständigkeit nach der Arbeit und am Wochenende vorantreiben. Bedeutet dies einen enormen zusätzlichen Arbeitsaufwand? Weniger Zeit für Freunde und Familie? Genau dies bedeutet es. Wenn Sie aber einen Traum haben und diesen verwirklichen wollen, müssen Sie Opfer bringen. Auf diese Weise können Sie Ihr Risiko minimieren. Sollte Ihr Startup nicht funktionieren, haben Sie die Möglichkeit, Ihren Lebensunterhalt in Ihrem Job zu verdienen. Vor allem wenn Sie eine Familie haben, wäre alles andere verantwortungslos.

Risiko wird belohnt

Vielleicht wollen Sie gar kein Unternehmen gründen, sondern nur eine Beförderung. Auch hier können sich kalkulierte Risiken auszahlen. Wobei hier jeder das Wort Risiko unterschiedlich interpretiert. Für den einen mag bereits die Frage nach einer Beförderung ein Risiko darstellen. Für andere ist Risiko komplett anders definiert. Über eines kann man sich aber sicher sein: Wenn man kein Risiko eingeht und wie alle anderen agiert, wird man nicht dahin kommen, wo man hinwill. Erst wenn Sie sich von Ihren Mitbewerbern und Konkurrenten abheben, werden Sie die Chance auf ein erfolgreicheres Berufsleben bekommen.

Auf jeden Fall sollten Sie Risiken nicht scheuen. Wenn Sie darüber nachdenken, ein Risiko einzugehen, sollten Sie sich überlegen, was der schlimmste Ausgang und was das beste Resultat sein könnten. Wenn Sie wenig oder nichts zu verlieren haben, sollten Sie schnell handeln. Vor allem wenn der mögliche Gewinn groß ist. Wenn das Risiko sehr hoch ist, sollten Sie entscheiden, was für Sie wichtig ist. Zum Beispiel die Jobsicherheit, die Sie im Moment haben oder die Möglichkeiten, die Ihnen eine neue Position oder eine neue Karriere bringen. Sie wollen nicht mehr in der Bank arbeiten, bei der Sie seit 10 Jahren angestellt sind? Viel lieber wollen Sie als Bäcker in einer Backstube beginnen, weil Kuchen und Kekse Ihre Leidenschaft sind? Halten Sie sich vor Augen, dass Sie nur ein Leben haben. Es ist Ihre Aufgabe, dafür zu sorgen, dass Ihr Leben voller Glück und Zufriedenheit ist. Ist Geld das Problem? Es ist nicht nur wichtig, wieviel Geld Sie verdienen, sondern auch, wie Sie es verdienen.

Überlegen Sie sich, was Sie in Ihrem Leben machen wollen. Gehen Sie Risiken ein, um Ihre Ziele zu erreichen. Wie tief können Sie wirklich fallen, wenn Sie die falsche Entscheidung getroffen haben? Sie können ein wunderschönes Leben führen, ohne jemals Risiken einzugehen. Wenn Sie aber im Berufsleben ein paar Schritte vorankommen wollen, werden Sie an einem gewissen Risiko nicht vorbeikommen. Davor sollten Sie keine Angst haben, sondern die Möglichkeiten sehen, die sich daraus ergeben.

Autor: Redaktion

 
Werbung

Wie denkst du darüber? Teile uns deine Meinung mit! Hinterlasse doch einen Kommentar: