Was würdest du mit 1 Million Euro machen? Interessante Einblicke in die Prioritäten von Menschen

Was würden Sie mit 1 Million Euro machen

Wenn in der Lotterie wieder eine Jackpot-Runde ansteht, stellen sich viele Menschen die Frage, was würde ich wohl mit dem Gewinn machen. Hoch im Kurs stehen laut einer aktuellen Studie die Möglichkeit, mit dem Geld endlich offene Schulden zu begleichen und Hypotheken abzubezahlen oder mit dem Gewinn den sehnlichen Traum nach einem eigenen Haus zu erfüllen.

Wahrscheinlich ist jeder Mensch, der sein Glück einmal im Lotto oder beim Glückspiel versucht hat, schon einmal vor der Frage gestanden, was mache ich, wenn ich gewinne und morgen um eine Million Euro reicher bin? In der Werbung werden Bilder suggeriert vom Traumurlaub oder vom schlossähnlichen Luxusanwesen. Doch wovon träumen Menschen wirklich, wenn sie beim Glückspiel ihr Glück versuchen?

Betway hat zu diesem Thema 3.000 Menschen aus Europa und den USA befragt und hat interessante Ergebnisse über die Prioritäten von Menschen mit der bevorzugten Nutzung eines gewonnenen Kapitals erhalten.

Europäer tilgen ihre Schulden und kaufen sich ein Haus

Die Ergebnisse in Europa haben gezeigt, dass die oberste Priorität der Befragten bei der Tilgung von offenen Schulden liegt. So gaben 25% an, dass sie zunächst ihre Schulden begleichen würden und 24% würden mit dem Gewinn ihre offenen Hypotheken abbezahlen.

Zahlreiche Umfragen in der Vergangenheit haben aufgezeigt, wie wichtig das Eigenheim, bzw. das eigene Haus in einer Wunschliste ist. Auch diese Umfrage hat diese Priorität bestätigt. Bei der Betway-Studie gaben 20% der Befragten an, mit dem Gewinn ein Haus kaufen zu wollen.

Dass gewonnenes Geld rasch ausgegeben wird, zeigt auch das Umfrageergebnis damit, dass 12% der Befragten angaben, sich mit dem Gewinn einen Luxusurlaub finanzieren zu wollen. Weitere 6% meinten, sie würden das Geld verwenden, um sich ein neues Auto anschaffen zu können.

Immerhin 7 Prozent der Befragten scheinen mit ihrem derzeitigen Lebensstandard so zufrieden zu sein, dass sie angaben das Geld spenden zu wollen.

Den Gewinn zu nutzen, um sich eine neue Existenz aufzubauen, sehen die Befragten allerdings kaum als attraktive Perspektive. Lediglich 3% der Befragten gaben an, mit dem Geld ein eigenes Unternehmen gründen zu wollen.

Weiters wurde gefragt, ob sich die Befragten vorstellen können, nach dem Gewinn ihren Job zu kündigen? Immerhin 41% bejahten die Frage und meinten, kündigen zu wollen, wobei hier der Anteil der kündigungswilligen Männer mit 45% höher war, als 37% der befragten Frauen, die ihren Job nach dem Geldsegen an den Nagel hängen würden.

Abgelehnt wurde diese Frage von 36% der Befragten, wobei 34 % der befragten Männer keinesfalls nach dem Gewinn den Job kündigen würden und 38% der befragten Frauen würden ebenfalls weiterhin ihren Job behalten wollen.

Interessant ist hingegen auch das Ergebnis, dass immerhin 23% der Befragten den Gewinn von 1 Million Euro als Anlass sehen würden, eine längere Auszeit vom Berufsleben nehmen zu wollen. Wobei Frauen mit 25% der Befragten sich mehr nach einer Auszeit sehnen, als Männer, bei denen 21% der Befragten, diese Alternative in Betracht ziehen würden.

In den USA hat das Tilgen von Schulden die höchste Priorität

Unterschiede in der Mentalität zwischen Europäern und Amerikanern werden in den Studienergebnissen ebenfalls sehr deutlich.

So hat das Tilgen von offenen Schulden bei den US-Amerikanern jedenfalls die höchste Priorität. Immerhin 38% der Befragten gaben an, mit dem Gewinn ihre Schulden zu tilgen. Auch das eigene Haus hat in den USA eine hohe Priorität. So würden 26% der Befragten, mit dem Geld ein eigenes Haus kaufen und 17% würden ihre offene Hypothek abbezahlen.

Im Unterschied zu den Europäern sind die US-Amerikaner allerdings nicht so urlaubsreif. Nur 4% der Befragten würden das gewonnene Geld in einen Luxusurlaub stecken. Auch ein neues Auto, das Geld zu spenden oder eine Unternehmensgründung haben nicht so eine hohe Priorität. Lediglich 5% der Befragten würden sich ein neues Auto kaufen, nur 3% würden das Geld spenden und überhaupt nur 2% der Befragten könnten sich vorstellen, das Geld in eine Unternehmensgründung zu investieren.

Spannend ist das Ergebnis im kulturellen Vergleich auch bei der Frage, ob die US-Amerikaner ihren Job kündigen würden. Mit 46% wurde dies Frage mehrheitlich mit Nein beantwortet. Nur 36% könnten sich vorstellen, mit dem Geldgewinn ihren Job aufzugeben. Auch bei der Frage nach einer längeren Auszeit scheinen die Amerikaner weniger erholungsbedürftig, als die Europäer. Nur 18% der Befragten können sich demnach eine längere Auszeit vorstellen, wobei die Frauen mit 21% dem Thema offener gegenüberstehen, als nur 14% der befragten Männer.

Fazit

Die Studie gibt auf jeden Fall spannende Einblicke in die Prioritäten von Menschen in Europa und in den USA, wie sie einen Geldgewinn verwenden würden.

Stell dir doch auch einmal die Frage: Was würdest du mit einem plötzlichen Gewinn von 1 Million Euro machen? Und ergründe damit einmal deine eigenen Prioritäten im Leben!

Die nachfolgenden Infografiken zeigen die Ergebnisse der Umfrage im Detail. Quelle: Betway

Betway Infographic - DE - What to do with 1 million 1

Betway Infographic - DE - What to do with 1 million 2Weitere spannende Beiträge zum Thema Geld verdienen

Autor: Redaktion

 
Werbung

Wie denkst du darüber? Teile uns deine Meinung mit! Hinterlasse doch einen Kommentar: