Als Profi mit Glücksspiel seinen Lebensunterhalt bestreiten – ist es wirklich möglich?

Als Profi mit Glücksspiel seinen Lebensunterhalt bestreiten

Die meisten von uns haben Interesse daran, eine erfolgreiche Karriere hinzulegen und viel Geld zu verdienen. Wirklich gelingen, tut das allerdings nur einem kleinen Teil. Viele Menschen stecken weiterhin in Jobs, die ihnen eigentlich keine Freude bereiten. Infolgedessen fragen sie sich natürlich, ob es denn nicht Alternativen gibt. Tatsächlich ist das der Fall und Glücksspiel ist eine davon.

Zugegebenermaßen birgt Glücksspiel gewisse Risiken. Allerdings sind die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie ein Aspekt, den wir nicht vernachlässigen können. Es ist daher nur ratsam, nach Wegen zu suchen, um seine wirtschaftliche Zukunft zu sichern. Dabei ist es sogar denkbar, als professioneller Glücksspieler durchzustarten. Zumindest in der Theorie. Doch wie sieht es in der Praxis aus? Ist es wirklich möglich als Profi seinen Lebensunterhalt zu bestreiten?

Seriöse Buchmacher und Casinos sind eine wichtige Grundlage

Wer mit Glücksspiel seinen Lebensunterhalt bestreiten möchte, sollte sich ausschließlich an seriöse Buchmacher und Casinos halten. Andernfalls ist es praktisch unmöglich, langfristig Gewinne zu erzielen, da unseriöse Anbieter zumindest größere Gewinne gerne vorenthalten. Glücklicherweise ist es nicht allzu schwer, einen guten Anbieter zu finden. Veplay, das Casino Bewertungsportal ist eine gute Anlaufstelle. Spieler können sich die unterschiedlichen Online Casinos mitsamt Bewertungen anschauen. Das erleichtert es, einen ordentlichen Anbieter zu finden.

Disziplin ist das A und O

Eine der wichtigsten Eigenschaften, die jeder professionelle Spieler mitbringen muss, ist Disziplin. Ohne Disziplin ist es nicht möglich, vom Glücksspiel zu leben. Zum einen ist Disziplin wichtig, da Entscheidungen immer auf einer rationalen Ebene erfolgen sollten. Wer beispielsweise regelmäßig auf seine Lieblingsmannschaft wettet und dabei die Wahrscheinlichkeit komplett außer Acht lässt, sollte sich nicht mit professionellem Glücksspiel beschäftigen. Zum anderen ist Disziplin wichtig, um nicht in eine Glücksspielsucht abzurutschen. Die Gefahren einer Glücksspielsucht sollten Sie zu keinem Zeitpunkt vernachlässigen. Schließlich kann eine solche Sucht sowohl den finanziellen als auch sozialen Ruin bedeuten.

Nicht alle Spiele eignen sich für Profis

Es gibt viele verschiedene Arten von Glücksspielen und nicht alle davon kommen für professionelle Spieler infrage. Das beste Beispiel dafür wären die beliebten Slots. Slots machen zwar eine Menge Spaß, können bezüglich ihrer Auszahlungsquoten jedoch nicht mit Tischspielen mithalten. Zumindest nicht, was den Hausvorteil angeht. Fakt ist, dass professionelle Spieler bei Tischspielen die besten Karten haben. Nicht ohne Grund gibt es einige Pokerspieler, die inzwischen sogar Millionäre sind.

Es kommt auf die Einstellung an

Die Einstellung zum Glücksspiel muss stimmen. Andernfalls macht ein Einstieg in das professionelle Glücksspiel keinen Sinn. Eine Sache, die sich jeder Profi bewusst ist, ist, dass es immer wieder zu Verlusten kommen wird. Viele Pokerspieler haben eine Durststrecke von mehreren Wochen oder gar Monaten, bis es endlich wieder Gewinne gibt. Da sie auf Wahrscheinlichkeit bauen, geht das Prinzip langfristig dennoch auf. Vorausgesetzt, dass ein gutes Bankroll-Management und ein hohes Maß an Disziplin gegeben sind. Sofern beides vorliegt, spricht jedoch wenig dagegen, sich als Profi seinen Lebensunterhalt zu verdingen. Allerdings sollte Ihnen bewusst sein, dass es sich um harte Arbeit handelt. Ein einfaches Unterfangen ist das Ganze also keineswegs.

Autor: Redaktion

 
Werbung

Wie denkst du darüber? Teile uns deine Meinung mit! Hinterlasse doch einen Kommentar: