Keywords richtig auswählen

Keywords richtig auswählen

Die Keyword-Analyse ist die Basis für jedes Suchmaschinenoptimierungs-Projekt. Erst wenn die passenden Suchbegriffe identifiziert wurden, können die SEO-Maßnahmen effektiv in Angriff genommen werden.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein aufwändiger und langwieriger Prozess. Je nach Größe der Webseite und Anzahl an Leistungen oder Produkten sind zahlreiche Keywords notwendig, um die Seiten in den einzelnen Suchbegriffen in den Ergebnisseiten der Suchmaschine nach vorne zu bringen. Da mittlerweile viele Unternehmen eine professionelle SEO betreiben, und damit mehr Wettbewerb in den einzelnen Keywords besteht, bedarf es zunächst einer umfassenden Analyse der Keywords, um die besten Begriffe auswählen zu können.

Worauf ist bei der Suche und Auswahl von Keywords zu achten?

Der erste Schritt in der Identifikation von passenden Suchbegriffen ist ein Brainstorming möglicher Begriffe. Dabei sollten sich die Projektmitglieder fragen, nach welchen Begriffen suchen Kunden in der Suchmaschine, wenn sie Ausschau nach den Produkten und Leistungen halten, die vom Unternehmen angeboten werden.

Wichtig zu beachten ist, ob es sich bei den Begriffen eher um informationsorientierte Suchbegriffe handelt, bei denen potentielle Kunden sich zunächst unverbindlich informieren wollen. In weiterer Folge gibt es auch Suchbegriffe, die bereits auf ein Kaufinteresse hindeuten. Für die Suchmaschinenoptimierung der eigenen Webseite könnten beide Suchintentionen von Bedeutung sein. Mit den informationsorientierten Keywords könnten Interessenten mittels eines Corporate Blogs informiert werden. Die kommerziell orientierten Suchbegriffe eignen sich dann besonders für Produktseiten in einem Webshop.

Wie erfolgt eine professionelle Keyword-Analyse?

Damit fundierte Entscheidungen getroffen werden können, braucht es den Einsatz professioneller Analyse-tools. Google liefert zur Beantwortung der Fragen nach den passenden Begriffen gleich zwei Analyseinstrumente. In der kostenlosen Nutzung bietet Google Trends einen raschen Überblick und Vergleich unterschiedlicher Begriffe. Für Nutzer, die ein Google Adwords Konto haben, steht auch der Google Keyword Planner mit detaillierten Informationen zur Verfügung. Hier können Begriffe für bestimmte Regionen abgefragt werden. Darüber hinaus werden noch Keyword Ideen und deren Suchvolumen vorgestellt.

Main Keywords vs. Long tail Keywords

Beim Blick in die Analyseergebnisse fällt gleich auf, dass kurze Keywords, die meist aus einem zentralen Begriff bestehen, die meisten Suchanfragen pro Monat aufweisen. Hingegen längere zusammengesetzte Begriffe oder Fragen haben deutlich weniger Suchanfragen. In der eigenen SEO-Strategie kann es jedenfalls Sinn machen, sich die längeren Keyword-Phrasen, sogenannte Long tail Keywords genauer anzusehen. Da der Wettbewerb in den längeren und spezifischeren Keywords meist deutlich geringer ist, als in den Main Keywords, gelingen die Optimierungsmaßnahmen in Folge besser und schneller.

Um sich schlussendlich für die geeigneten Begriffe entscheiden zu können, lohnt sich auch ein Blick auf die Mitbewerber in dem jeweiligen Keyword. Dabei ist zu analysieren: Welche Webseiten ranken unter den Top 10 Suchergebnissen. Wenn es sich dabei um große und mächtige Webseiten handelt, wie z.B. Wikipedia oder die großen namhaften Online Shops, wird der Wettbewerb um einen vorderen Platz im Ranking mit einer eher kleineren Webseite schwierig.

Make or buy?

Eine zentrale Frage, die sich viele Webseitenbetreiber stellen, ist: Soll ich die Keyword-Analyse und die weiteren SEO-Maßnahmen selber machen oder die Keywordanalyse von einer Agentur durchführen lassen.

Die Entscheidung sollte davon abhängen, wie viel Know-how bei den internen Projektverantwortlichen bereits vorhanden ist und wie viele Keywords für die Suchmaschinenoptimierung der Webseite notwendig sind. Je mehr Begriffe benötigt werden, desto teurer wird auch die Arbeit einer Agentur. Jedoch kann eine erfahrene Online Agentur bei der Entscheidungsfindung behilflich sein, damit in weiterer Folge die Ressourcen für die langfristig orientierte Suchmaschinenoptimierung effektiv eingesetzt werden können.

Autor: Redaktion

 
Werbung

Wie denkst du darüber? Teile uns deine Meinung mit! Hinterlasse doch einen Kommentar: