3MinutenCoach News-Check

Mit dem neuen Stellenportal loslegenpflegen.de haben Schwesternschaften vom Roten Kreuz erstmals ein zentrales Onlineangebot geschaffen, das Job- und Ausbildungssuchenden im Bereich Pflege zahlreiche Möglichkeiten und detaillierte Informationen bietet. Mit dabei die Schwesternschaft München, die gemeinsam mit anderen Schwesternschaften ihre Stellenangebote mit vielen Vorteilen online veröffentlicht. Die Stellenbörse überzeugt mit einem schlanken Design, einer benutzerfreundlichen Navigation und einer ansprechenden Bilderwelt.

Auf der Startseite des Portals begrüßt die Interessenten eine sympathische Bilderwelt. Dank einer benutzerfreundlichen Navigation finden die User schnell zu dem für sie spannenden Themenbereich. „Mittels einer interaktiven Karte geht es mit wenigen Klicks zu den Stellenangeboten der Schwesternschaften – und das deutschlandweit“, erzählen die Gestalter des Designstudio collect. In wenigen Minuten zum neuen Job – so lautet der Gedanke hinter der Seite. Deshalb lässt das schlanke, integrierte Bewerbungsportal auch eine unbürokratische, schnelle Bewerbung zu.

Loslegenpflegen.de ermöglicht zum einen erfahrenen, examinierten Pflegekräften einen Überblick über die vielseitigen, offenen Stellenangebote. Zum anderen spricht das Jobportal künftige Auszubildende an und enthält zusätzlich Informationen für FSJ- oder BFD-Interessierte. „Ein besonderer Fokus lag auf der Bedeutung einer Mitgliedschaft in einer Schwesternschaft und den damit verbundenen vielfältigen Vorteilen“, berichtet Generaloberin Edith Dürr, Vorstandsvorsitzende der Schwesternschaft München vom BRK e. V. „Unsere Schwesternschaft München vom BRK e.V. bietet in insgesamt 13 Gesundheitseinrichtungen in ganz Süddeutschland ein breites Spektrum. Ob in der Akut- oder Langzeitpflege, in der Aus-, Fort- und Weiterbildung – an unseren Standorten Lindenberg im Allgäu, Erding, München, Würzburg und Wertheim finden Pflegefachkräfte und solche, die es werden wollen, attraktive Stellenangebote mit interessanten Entwicklungsmöglichkeiten, Sozialleistungen, Mitarbeitervorteilen und berufspolitischer Vertretung.“

„Ziel der Seite loslegenpflegen.de war es, ein einheitliches und gemeinschaftliches Auftreten der DRK Schwesternschaften bei der Suche nach Pflegefachkräften zu verwirklichen. Das Jobportal bündelt deutschlandweit die Stellen der DRK Schwesternschaften und deren Kooperationspartnern, sodass Interessenten gezielt nach offenen Stellen suchen können. Dieses einmalige Angebot zeigt neben den vielen Vorteilen der Rotkreuzschwesternschaften auch deren Positionierung als relevante Säule des Gesundheitswesens. Die ansprechende, einfach zu bedienende Stellenbörse schafft einen klaren Mehrwert für Jobsuchende“, so Generaloberin Dürr. Das gemeinsame Jobportal loslegenpflegen.de wurde von zehn Schwesternschaften des Deutschen und Bayerischen Roten Kreuzes ins Leben gerufen und verwirklicht. Die Realisierung des Projekts betreute die Stuttgarter Agentur collect. In rund sechs Monaten entstand aus einer ersten Idee ein modernes und starkes Jobportal mit aussagekräftigen Inhalten, welches sich als neuer Player unter den gängigen Stellenbörsen positioniert.

Zur Schwesternschaft München vom Bayerischen Roten Kreuz e. V.

Die Schwesternschaft München vom BRK e. V. mit Hauptsitz am Rotkreuzplatz ist ein gemeinnütziger Verein unter dem Dach des Deutschen Roten Kreuzes. Unsere rund 1.400 Mitglieder sind professionell Pflegende. Sie sind in den vier Rotkreuzkliniken der Schwesternschaft, ihren sechs Schulen für Pflege, der Parkresidenz Helmine Held sowie in der InterDisziplinären Fortbildung (IDF) an den Standorten Lindenberg, Erding, München, Würzburg und Wertheim tätig. Außerdem sind Rotkreuzschwestern über sogenannte Gestellungsverträge in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen anderer Träger tätig. Die Schwesternschaft bietet Mitgliedern eine moderne Ausbildung, attraktive Arbeitsplätze, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, kontinuierliche Weiterqualifizierung, ein starkes Frauennetzwerk sowie eine bundesweite politische Interessenvertretung. Unsere zentralen Ziele sind seit 150 Jahren die unabhängige Hilfe für Menschen in Not sowie die Förderung der Gesundheitspflege.

Zum Verband der Schwesternschaften vom DRK e. V.

Der Verband der Schwesternschaften vom DRK e.V. vertritt als Dachorganisation die bundesweit 31 DRK-Schwesternschaften und damit rund 21.000 Rotkreuzschwestern. Er ist als Mitgliedsverband des Deutschen Roten Kreuzes aktiv in der freien Wohlfahrtspflege. Im Zentrum der Verbandsaktivitäten stehen die öffentliche Gesundheitspflege sowie das Engagement für Aus-, Fort- und Weiterbildung und die Akademisierung der Pflegeausbildung. Darüber hinaus engagiert sich der Verband der Schwesternschaften vom DRK, kurz VdS, in Auslandseinsätzen des Roten Kreuzes und in verschiedenen Hilfsaktionen.

Zu collect – visuelle kommunikation

Das Designstudio collect wurde im Jahr 2016 von Davide Durante, Helen Hauert und Barbara Stehle gegründet und ist spezialisiert auf die Gestaltung von Corporate Design, Magazinen, Büchern und Webseiten. Helen Hauert und Barbara Stehle studierten an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, wo die plakative Bildfindung im Zentrum der Ausbildung steht. Davide Durante studierte an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd mit Schwerpunkt Typografie. Das Zusammenspiel aus beidem macht das Besondere von collect aus. Vor der Gründung des eigenen Büros sammelten die drei Gestalter bereits als freischaffende Grafiker Erfahrungen mit Kunden aus Kunst, Kultur und Wirtschaft. Darunter Künstler wie Cindy Sherman, Mel Ramos und Robert Longo oder Unternehmen wie Audi AG und Volkswagen. collect arbeitet derzeit neben zahlreichen anderen Projekten für das Kunstmuseum Stuttgart, die Hochschule für Musik FHNW Basel und als Leadagentur für die Staatsoper Stuttgart.

Quelle: Presseportal.de

Werbung