Freelance – Eine gute Alternatvie zum Bürojob oder eine komplizierte Lösung?

Freelance - Eine gute Alternatvie zum Bürojob oder eine komplizierte Lösung

Freiberufliche Tätigkeit hat immer zwei Seiten der Medaille: die Freude über die Freiheit, Projekte, Kunden und den geografischen Standort zu wählen, und die Angst vor der Instabilität und dem ungewissen Einkommen. In diesem Artikel befassen wir uns mit den Vor- und Nachteilen der Freiberuflichkeit sowohl für den Arbeitnehmer als auch für den Arbeitgeber.

Karriere von zu Hause machen: Warum ist es manchmal gut?

Die Möglichkeit der Kombination. Sie müssen nicht Ihren Hauptberuf aufgeben und Ihre Stabilität völlig aufgeben, um sich selbständig zu machen. Als Freiberufler müssen Sie selbst entscheiden, in welchem Zeitrahmen Sie arbeiten und wie viele Projekte Sie übernehmen wollen, damit Sie an allen Fronten aufholen können und nicht ausbrennen.

Sie müssen auch nicht in ein Büro reisen. Sie sparen öffentliche Verkehrsmittel, den Unterhalt des eigenen Autos und Benzinkosten, da Sie keine Zeit mehr mit Reisen verbringen müssen.Sie werden erleichtert sein, wenn Sie morgens aufwachen und aus dem Fenster schauen und die schneebedeckten Straßen sehen und feststellen, dass Sie heute nirgendwo hinfahren müssen. Und selbst wenn das der Fall ist, können Sie es sich leisten, Ihre Meinung zu ändern und den Termin zu verschieben.

Außerdem besteht es keine Notwendigkeit, sich an Unternehmensstandards anzupassen. Vergessen Sie die Kleiderordnung im Büro, die starren Arbeitszeiten, die langen Sitzungen und die nicht immer interessanten Firmenveranstaltungen, deren Teilnahme freiwillig, aber erwünscht ist. Zu Hause entscheiden Sie, was Sie anziehen, wann Sie mit der Arbeit beginnen und wie viel Zeit Sie dafür aufwenden, und Sie erstatten vor allem sich selbst und den Kunden Bericht. Früh aufstehen und vom Beginn des Arbeitstages in einem live casino spielen ? Als Freelancer/in kann man das schon machen.

Allerdings ist Disziplin ein wichtiger Punkt für jeden Arbeitnehmer, aber im Büro wird sie nicht nur durch die inneren Qualitäten der Person aufrechterhalten, sondern auch durch äußere Umstände: Chefs, Überwachungskameras, Kontrolle der Mausbewegungen, Arbeitszeituhr usw. Zu Hause hingegen muss sich der Freiberufler selbst organisieren, weshalb es so wichtig ist, dass er Disziplin entwickelt.

Allerdings gibt es auch Schwierigkeiten

Natürlich hat ein Freiberufler auch mit einigen negativen Aspekten der Selbstständigkeit zu kämpfen. Freiberuflern wird selten ein Vertrag angeboten, und den Eintrag in die Arbeitsmappe können Sie vergessen. Darüber hinaus müssen Sie sich selbst um Ihre Rentenersparnisse kümmern. Sie können sich als Selbständiger anmelden und nach Belieben auf ein Rentenkonto einzahlen. Außerdem müssen Freiberufler oft Vorurteile von anderen überwinden. Viele Menschen denken fälschlicherweise, dass ein Freiberufler ein Penner ist. Die Leute glauben nicht, dass man mit der Arbeit von zu Hause aus die Miete und die Rechnungen bezahlen kann – als ob es nur ein Teilzeitjob und nicht die Haupteinnahmequelle wäre.

Auch Bekämpfung der Prokrastination ist ein wichtiger Aspekt dieser Arbeit. Diejenigen, die erst vor kurzem in die Selbständigkeit gewechselt sind und sich an den Büroalltag gewöhnt haben, brauchen manchmal lange, um sich an die Arbeit von zu Hause aus zu gewöhnen. Neulinge verschieben oft Dinge auf später – auf den Abend, auf morgen, auf Freitag – und müssen dann am letzten Tag ein Projekt zu Ende bringen und die Nacht durcharbeiten. Am Morgen versprechen Sie sich, nicht länger zu zögern, aber schon bald nimmt die Zögerlichkeit überhand und die Geschichte wiederholt sich. Aus diesem Grund eignet sich die freiberufliche Tätigkeit für verantwortungsbewusste, fleißige und organisierte Menschen, die etwas von persönlicher Disziplin verstehen.

Ablenkungen, die fehlende Kommunikation mit anderen Menschen und kein stabiles Einkommen sind weitere Aspekte, mit denen sich Freiberufler rechnen müssen. Und acuh aus der Sicht des Arbeitgebers bzw. des Kunden hat die Zusammenarbeit mit Freiberuflern ebenfalls ihre Vor- und Nachteile. Und für diejenigen, die die Entscheidung getroffen haben, als Freiberufler zu arbeiten, lautet die erste Aufgabe: erstellen Sie Ihren Tagesplan für einen Ihrer Arbeitstage. Es kommt auf die Disziplin an – wenn man als Freelancer verantwortungsbewusst und diszipliniert arbeitet, sollte man in dieser Tätigkeit erfolgreich sein.

Autor: Redaktion

 
Werbung

1 KOMMENTAR

  1. Freiberuflichkeit ist eine ziemlich gute Sache wenn den die Nachfrage stimmt und man entsprechend Aufträge bekommt man muss natürlich für den Erfolg etwas TUN !!! Schöner Beitrag ! Viele Grüsse Christian von Strongathletixx

     

Wie denkst du darüber? Teile uns deine Meinung mit! Hinterlasse doch einen Kommentar: